Sonntag, 14. April 2013

Londonfahrt 2013


Studienfahrt London 2013

Vom 17.03 - 22.03. 13 sind Schüler der 8. Klassen unserer Schule zu einer Studienfahrt nach London aufgebrochen. Die Aufregung war groß, als wir am 17.03 gegen 19.00 Uhr Richtung Calais starteten. Die Busfahrt war lang, die Passkontrolle aufregend und die Vorfreude weiterhin groß. Nach der Schaukligen Fährüberfahrt erreichten wir den Hafen von Dover.

Der 1. Tag in London nass, regnerisch und alle waren sehr müde. Trotzdem freuten wir uns auf ein erstes Shopping und die Besichtigung des Monuments in London. Die Aussicht war trotz der dicken Wolken fantastisch. Nach einer kurzen Busfahrt erreichten den abendlichen Treffpunkt im Stadtteil Wellingdont und wurden von unseren Gastfamilien abgeholt. Der nächste Tag sollte sehr aufregend werden. Bei der Stadtrundfahrt sahen wir all die Sehenswürdigkeiten, die wir nur aus den Erzählungen und Bilder der Lehrer und Büchern kannten. Big Ben, die Tower Bridge, London Eye, Hyde Park und vieles mehr. Die Kronjuwelen im Tower of London waren ein weiteres Highlight des Tages !
Der Besuch im London Dungeon war schaurig schön. An jeder Ecke erschreckten uns Schauspieler und wir gruselten uns andauernd. Dieser kleine Ausflug in die blutige Geschichte Londons wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben.

 Am Mittwoch stand der Besuch des Wachsfigurenkabinetts von Madame Tussauds an. Unsere Kameras waren im Dauereinsatz und die vielen Stars, vom Präsidenten bis zur Königsfamilie, strahlten um die Wette. Die Wachsfiguren sahen täuschend echt aus und waren vom Original kaum zu unterscheiden. 

Unser letzter Tag bot uns Zeit und Raum, ein letztes Mal die Stadt zu erkunden und ausgiebig zu Shoppen.  Der letzte Programmpunkt unserer Londonfahrt (schnief *-* ) war eine Fahrt mit dem London Eye. Ein letztes Mal wurden Fotos geknipst und die geniale Aussicht genossen, bevor wir die Rückreise antraten.

Text von:     Nadine Schmidt
                   Michele - Andrè Otto

















Lernen mit dem Tablet-PC


Lernen mit dem Tablet-PC

Unser Alltag ist heute nicht mehr ohne neue Medien denkbar. Smartphones, MP3-Player, Computer und Co. sind kaum mehr aus unserem Leben wegzudenken. Doch der kompetente und verantwortungsvolle Umgang mit diesen Medien ist dabei nicht immer selbstverständlich. Die Schule ist hierfür ein geeigneter Ort um diesen zu erlernen.



Seit Anfang November 2012 hat die IGS "Erwin Fischer" vier Tablet-PCs, die im Unterricht eingesetzt werden können. Im Schuljahr 2013/14 sollen weitere folgen. Einige Lehrkräfte an der IGS arbeiten privat schon länger mit den mobilen Computern, doch nun können auch die Schüler davon profitieren. Eingesetzt werden die Geräte vor allem in Gruppenarbeiten, Projektarbeiten und Rechercheaufgaben. Vor allem für produktive Arbeiten, bei denen die Schüler z.B. einen kleinen Film drehen, einen Fotoroman oder eine Präsentation erstellen, eignet sich der Tablet-PC.