Montag, 15. Dezember 2014

Weihnachtskonzert 2014

Weihnachtskonzert

Volle Aula der IGS zum Weihnachtskonzert. 
Die Fischerschule lud zum Weihnachtskonzert am letzten Donnerstag, dem 11.12.2014, ein und viele, viele Großeltern, Eltern, Lehrer, ehemalige Schüler und Schüler kamen. Wieder einmal erwies sich die Aula als zu klein. Die noch zusätzlich gestellten Stühle reichten nicht aus, so dass einige Besucher stehen mussten. Sie wurden jedoch durch das abwechslungsreiche Programm, vorwiegend durch Schüler der 5., 6. und 7. Klassen bestritten, entschädigt. Sie trugen Gedichte und Lieder vor, die sie Wochen zuvor gelernt, geprobt und einstudiert hatten. Die Aufregung war ihnen ins Gesicht geschrieben. Alles klappte und sie konnten stolz sowie erleichtert von der Bühne gehen. "Last Chrismas" ertönte rockig durch die neu formierte Schulband und als Novum brachten Schüler der 9a
mit dem selbst erdachten Stück "Chemofonklänge" sowie einem dazu gedrehten Video das Publikum zum Lachen. 
Auch die Lehrer hatten sich auf das Weihnachtskonzert vorbereitet, und zwar mit vorwiegend besinnlichen Liedern zum Fest. Unterstützung bekamen sie stimmlich und instrumental diesmal von Kollegen aus der Montessorischule. Ihr Gesang berührte und der Beifall des Publikums war ihnen sicher. 
Wie schon in vielen Jahren zuvor gab es das von allen erwartete Krippenspiel unter der Federführung und Leitung von Herrn Roglitz. Schüler der Klassen 5 bis 10 sowie ehemalige Schüler inszenierten die Weihnachtsgeschichte wieder neu. Der gespendete Applaus zeugte vom Erfolg. 
Die Weihnachtsansprache der Schulleiterin Frau Kagel und das gemeinsam gesungene Lied "Sind die Lichter angezündet" haben sicher alle Anwesenden in eine Weihnachtsstimmung versetzt. "Und alle Jahre wieder" lädt die IGS "Erwin Fischer" 2015 wieder ein und viele, viele werden kommen.





























Freitag, 11. Juli 2014

Projektwoche und Schulfest 2014

Lernen am anderen Ort

Unter diesem Motto veranstalteten die Lehrer und Schüler der IGS "Erwin Fischer" traditionell ihre letzte Schulwoche. Die Klassenräume wurden hauptsächlich eingetauscht gegen Aufenthaltsorte im Freien. Angebote gab es genug.
Wählen konnten die Schüler unter vielen sportlichen Aktivitäten, wie Golf, Tennis, Beachvolley- und -fußball sowie Radtouren rund um Greifswald. Ganz Mutige wagten sich ins Wasserskilager. Für musisch
Interessierte gab es die Möglichkeit, in Projekten wie "Sing an Swing" und in der Schulband ihre Gesangs- und Spielfreude auszuleben. Die ganz Kreativen unter den Schülern arbeiteten in den Kunstwerkstätten bzw. in der Greifenwerkstatt. Es entstanden Schmuck, Kerzen, Drucke und Gegenstände aus Speckstein. Ein Projekt verschönerte mit selbst hergestellten Masken den Eingangsbereich unserer Schule. Gelungen, kann
man da nur sagen! Historisch interessierte Schüler erkundeten Kirchengebäude in unserer Stadt und trafen  nicht alltägliche Gesprächspartner. Auch der Tierpark sowie das Tierheim und Aktivitäten in ihnen zogen viele Schüler an. Die Projektwoche endetet am Donnerstag mit einem Schulfest. Gut besucht waren die einzelnen von Schülern aufgebauten Stände - Flohmarkt, Tombola, Verkauf von handgefertigten künstlerischen Sachen und Einzeldarstellungen der Projekte. Wer Hunger und Durst hatte, kam auf keinen Fall zu kurz. Ein großer Bratwurstgrill und Imbissstände boten genug an. Um das Schulfest rund zu machen, luden der Chor und die Schulband zum Auftritt in die gut gefüllte Aula. Alles in Allem eine angenehme Woche für Schüler und Lehrer, in der trotzdem etwas gelernt wurde.